Wenn ein Angehöriger gestorben ist...

trauer-um-verstorbene

Ist ein Angehöriger gestorben und Sie wünschen den Besuch eines Geistlichen, dann rufen Sie das Pfarrbüro an, Telefon 0241 - 28531.

Darüber hinaus sollten Sie den zuständigen Hausarzt verständigen, der den Tod feststellen und dokumentieren muss. Danach wenden Sie sich bitte an ein Beerdigungsinstitut Ihrer Wahl, das mit Ihnen die nötigen nächsten Schritte absprechen und Ihnen bei der Abwicklung der Bestattung hilft.
Das Beerdigungsinstitut vermittelt auch den Termin für die Bestattung auf einem der Friedhöfe der Stadt. Ebenso wendet sich das Beerdigungsinstitut auch an uns, um den Termin des Gottesdienst und die Bestattungsbegleitung zu vereinbaren.

 

Für Absprachen im Hinblick auf die kirchliche Bestattung steht Ihnen die Pfarrsekretärin, Frau Birgit Keilhauer, zur Verfügung. Sie ist erreichbar im

Gemeindebüro St. Hubertus

dienstags von 10-12 Uhr, mittwochs von 11-12 Uhr und freitags von 10-12 Uhr.
Tel. 0241/73196, Fax 0241/7019338 und im

Gemeindebüro Maria im Tann

donnerstags von 9:30-11:30 Uhr,
Tel. 0241/ 71529, Fax 0241/7014462 oder
per E-Mail an sankt_hubertus@gmx.de .

Wir bieten Ihnen folgende Begleitungsformen im Trauerfall an:

Die Geistlichen oder die von der Gemeinde und dem Bischof Beauftragten für den Begrägnisdienst bieten ein Gespräch mit den Angehörigen an.

Wir feiern mit Ihnen einen Wortgottesdienst in der Halle des städtischen Friedhofes vor der Bestattung und übernehmen die Begleitung der Bestattung durch einen Priester oder durch einen Beauftragten für den Begräbnisdienst aus dem Gemeinde.

oder

Nach Absprache sind Exequien (Eucharistiefeier im Gedenken an den Verstorbenen) und anschließender Beisetzung auf dem Friedhof möglich.

Hinweisen möchten wir Sie auf die Angebote für Trauernde in der Pfarrei.

 

Birgit Keilhauer (c) Pfarrei St. Jakob

Gemeindebüro St. Hubertus

Pfarrsekretärin

Birgit Keilhauer
Telefon: 0241 73196

Öffnungszeiten:

dienstags und freitags 10:00 - 12:00 Uhr
mittwochs 11:00 - 12:00 Uhr