Kirche für Kinder schließt

Mangels Nachfrage: Maria im Tann beendet Angebot

maria-im-tann-quadrat (c) Hannes Peters
Mo 2. Sep 2019
Thomas Kreft

 

 

Der letzte Sonntag im Monat war für die Gemeinde Maria im Tann stets etwas besonderes: Kirche für Kinder und nach der Messe dann noch das Kirchencafé. Während das Kirchencafé zumindest noch zweimonatlich stattfindet, ist mit Kirche für Kinder nun Schluss. Silvia Derboven und Monika Paffen, die seit 2004 als Team die Kinderkirche und auch Familienmessen (manchmal auch nur für eine kleine Schar von Kindern) gestalteten, haben der Redaktion dazu folgende Erklärung gegeben:

Es war uns immer ein großes Anliegen, dieses Angebot auch für wenige Kinder aufrecht zu erhalten. Als die Zahl der Kinder weiter abnahm, haben wir alle Familien mit Kindern in Preuswald angeschrieben und zur Kinderkirche eingeladen.

Da die Schar trotzdem immer kleiner wurde, entschlossen wir uns, die Vorbereitungsstunden der Erstkommunion z.T. in die Kirche für Kinder zu integrieren. Während der Vorbereitungszeit besuchten die Kinder auch mit viel Freude den Gottesdienst, bis zur Erstkommunion. Bei persönlichen Gesprächen erfuhren wir danach, dass es den Familien zu früh ist, um 9.15 Uhr den Gottesdienst zu besuchen, und in den letzten Monaten kamen leider gar keine Kinder mehr.

Wir überlegten lange, was wir tun sollen: Die Kirche für Kinder komplett neu zu ‚erfinden‘, mit anderer Zeit, unabhängig vom Gottesdienst, überfordert uns – zumal wir befürchten, dass sie trotz späterer Uhrzeit nicht angenommen würde.

Und so haben wir uns schweren Herzens entschlossen, in Zukunft keine regelmäßige Kirche für Kinder mehr anzubieten.

Zu besonderen Anlässen werden wir sicherlich eine Kirche für Kinder oder auch Familienmesse gestalten.

Sollte jemand Ideen, Zeit und Mut haben, etwas für die Kinder auf die Beine zu stellen, kann er sich gerne bei uns melden, wir werden gerne unterstützend zu Seite stehen.

Silvia Derboven und Monika Paffen