Gottesdienste mit neuen Perspektiven

Umgestaltung im Gemeindezentrum Maria im Tann

Umgestaltung (c) Dorothea Nyssing
Mi 14. Jun 2017
Thomas Kreft
Die Gemeinde Maria im Tann rückt enger zusammen. Dies ist durchaus wörtlich gemeint: Gottesdienstbesucher haben in den nächsten Wochen Gelegenheit zu neuen Perspektiven.
Umgestaltung (c) Thomas Kreft

Das Gemeindezentrum in Preuswald hat die Besonderheit, dass man den Altarraum für Werktagsgottesdienste durch eine Schiebewand vom übrigen Teil der Kirche trennen kann. In den kommenden Wochen wollen wir testen, ob der abgetrennte, meist als „Kapelle“ bezeichnete Altarraum auch für Sonntagsmessen hinreichend Platz bietet. Dazu haben am Dienstag (13. Juni) einige Gemeindemitglieder um Pfarrer Mauritz Altar, Ambo und Tabernakel verschoben und Stühle gerückt. Ob es funktioniert wie gedacht, wird die Praxis zeigen. Anregungen sind willkommen.